Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Zu den JUNGEN FREIEN WÄHLER Unterfranken gehts hier


Aktuelles aus dem Landtag

Informationen zur Landtagsfraktion der Freien Wähler Bayern finden Sie unter www.fw-landtag.de.


Alle Neuigkeiten finden Sie hier

Seiteninhalt

Petition gegen Studiengebühren abgeschickt!

FREIE WÄHLER erhöhen Druck auf die Staatsregierung

Prof. Dr. Bofinger unterschreibt die Petition. Neben ihm ist MdL Dr. Hans Jürgen Fahn

Zum Jahreswechsel nehmen sich viele Menschen einen guten Vorsatz. Die JUNGEN FREIEN WÄHLER Unterfranken legen der Staatsregierung nahe, sich den Vorsatz die Studiengebühren abzuschaffen zu nehmen. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, wurde heute eine Petition an den Bayerischen Landtag mit 716 Unterschriften eingereicht. Diese wird in den nächsten Wochen im Hochschulausschuss behandelt und erhöht gleichzeitig den Druck auf die Staatsregierung!

Der größte Teil der Unterschriften wurde vor dem Start des Volksbegehrens „Grundrecht auf Bildung ernst nehmen – Studienbeiträge abschaffen!“ der FREIEN WÄHLER gesammelt. Bei der Eisaktion kurz vor dem Start der Semesterferien mit  MdL Dr. Hans Jürgen Fahn unterschrieb sogar Professor Dr. Peter Bofinger diese Petition.

Harald Sauer, Bezirksvorsitzender der JUNGEN FREIEN WÄHLER und selbst Student, findet „die Abschaffung der Studiengebühren längst überfällig, denn Bildung ist eine Grundrecht eines jeden Bürgers und darf vom Staat nicht als Ware gehandhabt werden.“

„Ein weiterer Punkt, den die JUNGEN FREIEN WÄHLER bemängeln, ist die Tatsache, dass zum Beispiel an der Uni Würzburg ein Großteil der Beiträge der Studenten bis heute nicht abgerufen wurde und 1,2 Mio. € auf Halde liegen.“ fügt stellvertretender Bezirksvorsitzender Markus Schäfer an. Scheinbar werden die Gelder gar nicht benötigt „und gerade deshalb können wir die Studiengebühren abschaffen“, ergänzt Pelin Kirli, Mitglied der JFW aus Erlenbach am Main.

„Bayernweit werden an den Hochschulen nach den neuesten Zahlen immer noch 61 Mio. Euro gebunkert“, so MdL Dr. Hans Jürgen Fahn, „eigentlich müsste die Geduld von Ministerpräsident Seehofer schon längst zu Ende sein.“ Dies ist ein Armutszeugnis für die Bayer. Staatsregierung. Bei der Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Würzburg finden sogar Vorlesungen in einem Kinosaal statt und trotzdem müssen die Studenten Studienbeiträge zahlen.

MdL Günther Felbinger meint hierzu: „Studiengebühren sind sozial ungerecht und führen zu noch mehr Bildungsungerechtigkeit, deswegen muss das reichste Bundesland darauf verzichten, um allen Studierwilligen ein Studium zu ermöglichen“.

„Hier stellen wir uns schon die Frage, ob die Erhebung der Studiengebühren in Bayern ihren Zweck, die Unterstützung der Lehre an den Hochschulen, nicht verfehlt.“ ergänzt der weitere Stellvertreter Yannick Schmitt-Walz.

Bezüglich des Volksbegehrens zur Abschaffung der Studiengebühren haben die FREIEN WÄHLER in Kürze die notwendigen 25.000 Unterschriften zusammen. Beide Abgeordnete aus Unterfranken, Dr. Hans Jürgen Fahn und Günther Felbinger aus Gemünden, treten im Landtag und auch vor Ort bei Veranstaltungen offensiv für die Abschaffung der Studiengebühren auf.

Auch Prof. Dr. Peter Bofinger befürwortet die Aktion trug sich in die Unterschriftenliste ein
v.l.: Harald Sauer (Vorsitzender JFW Unterfranken), Demet Celenk, MdL Dr. Hans Jürgen Fahn, Markus Schäfer (Stellv. Vorsitzender JFW Unterfranken), Romy Gold